WILLKOMMEN

„Alles, was wir hören, ist eine Meinung keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit“ (Aurelius)

Sie haben sich auf den Weg gemacht Ihren Themen, Schwierigkeiten und Veränderungswünschen Raum und Zeit zu schenken. Positive Veränderung ist möglich, wenn eine Idee für den Weg und innere Klarheit wieder zugänglich werden. Da es immer mehr Möglichkeiten gibt, als man denkt, ist es nützlich, sich auch dem Zugang zur eigenen Intuition und zu den eigenen kompetenten Fähigkeiten wieder zu öffnen.

Lassen Sie uns reden, denn „um klar sehen zu können, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“ (Exupéry).

Systemische Therapie, Beratung und Supervision für mehr Klarheit, Stärke und Lebensfreude.

Wir freuen uns auf Sie!

ZU UNSEREM SELBSTVERSTÄNDINS

Wir kennen uns lange Zeit aus beruflichen Zusammenhängen und haben uns als Praxisgemeinschaft zusammengetan. Die Erfahrung vieler Ratsuchender ist die, dass man gerade dann wenn man Hilfe benötigt, auf einen Termin lange warten muss. Wir möchten Ihnen ohne lange Wartezeiten ein erstes Gespräch ermöglichen. Dazu nutzen wir unseren gemeinsamen Terminpool. Wir schauen wer von uns, Ihnen zeitnah einen Termin anbieten kann. Dieses hat für uns Vorrang vor der persönlichen Anfrage. Falls sie dies anders wünschen und ggf. Wartezeiten in Kauf nehmen möchten können Sie uns das gerne mitteilen.

Vanessa Schmidt

Kindheitspädagogin (B.A.), staatl. Anerkannte Erzieherin, Systemische Familienberaterin nach den Richtlinien der DGSF

Dr. Renate Zwicker-Pelzer (Prof. em.)

Diplom- Sozialpädagogin, Diplom-Pädagogin, Systemische Beraterin, Therapeutin/ Familientherapeutin, Coachin (DGSF), Supervisorin (DGSv und DGSF); Lehrende für Beratung, Familientherapie, Supervision/Coaching

Birgit Kaminski

Diplom-Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin, Therapeutin/Familientherapeutin, Paartherapeutin (DGSF), Systemischer Elterncoach (SG), Marte Meo© Therapist

Vanessa Schmidt

Kindheitspädagogin (B.A.)
staatlich Anerkannte Erzieherin
Systemische Familienberaterin nach den Richtlinien der DGSF

  • Seit 2022 tätig als Systemische Beraterin
  • Langjährige Tätigkeit in Kitas und in der stationären Kinder- und Jugendhilfe
  • Seit 2020 Inklusionsberatung und -begleitung von Kindern mit Inklusionsbedarf in
    Kindertagesstätten (Deutsches Rotes Kreut, Kreisverband Heinsberg e.V.)
  • Fallberatung für Fachkräfte in Kitas (auch Schwerpunkt Inklusion)
  • Tätig in der Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte
  • Coaching un dBeratung von pädagogishcen arbeitenden Teams

Tätigkeitsschwerpunkte in der Praxis

  • Einzelberatung
  • Paarberatung
  • Familientherapie
  • Beratung / Coaching von pädagogisch arbeitendem Personal und ihren Teams in Kitas

Sie erreichen mich persönlich unter:
v.schmidt@veraenderungs-raum.de

Dr. Renate Zwicker-Pelzer (Prof. em.)

Diplom- Sozialpädagogin, Diplom-Pädagogin
Systemische Beraterin, Therapeutin/ Familientherapeutin, Coachin (DGSF), Supervisorin (DGSv und DGSF); Lehrende für Beratung, Familientherapie, Supervision/Coaching
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Beratung/Counseling (DGfB) und in der Vereinigung der Hochschullehrer zur Förderung von Counseling (VHBC)

  • Seit 1990 systemische Beratung und Therapie für Paare, Familien und Einzelne in eigener Praxis
  • Als Lehrende in der Weiterbildung für Beratung und Therapie seit 2000 bei unterschiedlichen zertifizierten Instituten (Katho-NRW, ifs-essen, Kölner Institut, Wispo, Lernplanet, KH- Mainz)
  • Mehrjährige Tätigkeit in der Erwachsenenbildung, in berufsbegleitenden Fortbildungen
  • Supervision und Coaching von Leitungskräften in der Organisationsentwicklung, von Teams in unterschiedlichen Organisationen und Institutionen und von einzelnen Berufstätigen in schwierigen Arrangements am Arbeitsplatz

Tätigkeitsschwerpunkte in der Praxis

  • Supervision und Coaching (Einzeln, Teams und Leitung)
  • Familientherapie /Paarberatung
  • Weiterbildung
  • Projektentwicklung, -begleitung

Wenn Sie mehr über meine langjährige berufliche Praxis erfahren wollen:

www.katho-nrw.de/koeln/studium-lehre/lehrende/emeriti-lehrende-im-ruhestand-fachbereich-gesundheitswesen/zwicker-pelzer-renate-prof-dr-phil/

www.vhbc.de

www.dachverband-baratung.de

 

Sie erreichen mich persönlich unter:
r.zwicker-pelzer@veraenderungs-raum.de

Birgit Kaminski

Diplom- Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin, Therapeutin/ Familientherapeutin, Paartherapeutin (DGSF), Systemischer Elterncoach (SG), Marte Meo© Therapist

  • Seit 2017 systemische Beratung und Therapie für Paare, Familien und Einzelne in
    eigener Praxis
  • Langjährige Tätigkeit in der intensiven, aufsuchenden Beratung und Begleitung von Familien, Kindern- und Jugendlichen – im Rahmen der Hilfen zur Erziehung,
    gemäß §27 ff. SGB VIII
  • Mehrjährige, freiberufliche Tätigkeit im Bereich Erwachsenenbildung, berufsbegleitende Fortbildungen, Supervision
  • Zahlreiche Fortbildungen zu Beratung und Therapie mit Paaren, Kindern, Jugendlichen und Familien

Tätigkeitsschwerpunkte in der Praxis

  • Einzelberatung
  • Familientherapie
  • Paarberatung
  • Weiterbildung
  • (videogestützte) Erziehungs- und Entwicklungsberatung
  • Video-Interaktions-Begleitung für Fachkräfte
  • Begleitung bei persönlicher und beruflicher Um- und Neuorientierung

 

Sie erreichen mich persönlich unter:
b.kaminski@veraenderungs-raum.de

 

NETZWERK       

Wir sind in Erftstadt und Umgebung vernetzt.
Bei Bedarf geben wir Empfehlungen für die Konsultation anderer Kolleginnen und Dienste
und deren Spezialgebiete.

Zudem sind wir Mitglied im Dachverband DGSF und arbeiten aktiv mit in verschiedenen Fachgruppen, z.B. 

 

Weiter empfehlen wir: 

  • Links zur DGSF: dgsf.org
  • Essentials Systemischer Therapie: HIER
  • Was heißt systemisch: HIER
  • Familientherapie/Familienberatung: HIER
  • Informationen für Menschen, die systemische Beratungs- und /Therapieangebote in Anspruch nehmen: HIER 
  • Wissenschaftliche Anerkennung HIER

ANGEBOTE

Beratung/Therapie

Paarberatung

Supervision/Coaching

in Familien, in Ein-Eltern-Familien, in Patchworkfamilien

Der Lebenskontext und die Familienzufriedenheit von Eltern sind geprägt von den Sorgen um eine gute psychische und körperliche Entwicklung ihrer Kinder, von den gesellschaftlichen Erwartungen und Rahmenbedingungen, von den Prägungen ihrer Herkunftsfamilie, von ihrer beruflichen Sicherheit und auch von ihrer stabilen Paarbeziehung. In den zwischenmenschlichen Beziehungen kann Glück, Verankerung und Entwicklung erlebt werden. In schwierigen Beziehungen und belastenden Lebenssituationen ist oft der Zugang zu diesen positiven Gefühlen verstellt. Veränderungen stehen an.

Sich Zeit für unterstützende Beratung/ Therapie zu nehmen, entlastet bei:
 

  • Bei schwierigen Entscheidungssituationen
  • Privaten Umbrüchen und Veränderungen
  • Familiären Problemen
  • Belastenden Lebenssituationen
  • Unsicherheit und Selbstzweifeln
  • Konflikten in der Partnerschaft, Beziehungs- oder Paarproblemen
  • Der Bewältigung von Fragen des Zusammenlebens und der Erziehung in Partnerschaft und Familie
  • Entwicklungsschwierigkeiten des Kindes, s. auch Marte Meo.

Systemische Beratung und Therapie bedeutet: 

  • Klarheit und Orientierung
  • In schwierigen Situationen neue Perspektiven gewinnen
  • Wiederentdecken eigener Kräfte und Fähigkeiten
  • Stressabbau
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Entscheidungsfreude zurückerobern
  • Bewältigung schwieriger Lebensphasen (z.B. Trauer, Trennung)
  • Versöhnung mit der Vergangenheit

Erweiterung der elterlichen Erziehungskompetenz, mehr Lebensqualität und Zufriedenheit innerhalb des Familiensystems

heißt Sie in Ihrer Lebenssituation wahrzunehmen und gemeinsam nach Veränderung und Lösungen zu suchen.

Übergänge  in den unterschiedlichen Lebensphasen fordern besonders heraus

 

  • Wenn Zwei ein Paar werden
  • Wenn aus einem Paar Eltern werden
  • Wenn das Leben in einer Patchworkfamilie zwar bunt aber nicht ohne Tücken ist
  • Wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt
  • Wenn Kinder das Elternhaus verlassen

    Kommunikation wird immer wichtiger bei z.T. gefühlt weniger Zeit

     

    • Wenn Bedürfnisse unbefriedigt bleiben
    • Wenn Flucht in die Arbeit oder eine Außenbeziehung als Lösung erscheint
    • Wenn Krankheit/ Sucht das Miteinander aus dem Gleichgewicht bringt
    • Wenn sich die Frage stellt soll ich mich trennen oder hat unsere Beziehung noch eine Chance

    Der Blick von außen bietet neue Perspektiven und klärt in welchen Bereichen Sie etwas  verändern möchten

     

    • Botschaften Senden Empfangen, besser verstehen
    • Dysfunktionale Lebensorganisation, Ungleichgewichte ausgleichen
    • Unerledigtes aus der Paargeschichte, Verletzungen bearbeiten
    • Unerledigtes aus der Herkunftsfamilie, Antworten auf offen gebliebene Bedürfnisse
    • Nähe/ Distanz Körperkontakt d/ Sexualität, wiederfinden

    für Einzelpersonen, Teams und Gruppen.

    Supervision und Coaching

     

    • tragen zur Verbesserung der Kommunikation und zur Reflexion bei; sie sind hilfreich für ein besseres Verstehen von Menschen untereinander und in ihren betrieblichen Einbindungen und deren Verstrickungen, sie führen zu neuen Ideen der Bewältigung der vielen Anforderungen.
    • Der Blick von außen hilft zur eigenen Klarheit und  erweitert die Vielfalt der Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf:
    • Das eigene Tempo
    • Die persönliche Art des Umgangs mit Menschen
    • Das Gewahr-Sein von Stressoren
    • Die Art des Ausdrückens (in Worten und in Handlungen) von Wünschen, Bedürfnissen tragen zu Klarheit bei und laden zu Feedback und Resonanz ein.
    • Die Lust und Lebensfreude braucht auch in der Berufstätigkeit einen Platz
    • Supervision und Coaching aktiviert die Lebensfreude, ermöglicht Rollenwechsel, hilft bei der Aufgabenbewältigung und löst Verstrickungen in alten Mustern.
    Arbeitswelt und Berufstätigkeit fordern immer wieder Veränderungen

    • Wenn der Arbeitsplatz in Gefahr gerät
    • Wenn neue Aufgabengebiete hinzu kommen
    • Wenn neue Rollen ( z.B. Leitungsaufgaben ) erforderlich werden
    • Wenn gesellschaftliche Herausforderungen Einfluss nehmen( z.B. Corona)
    • Wenn die Leistungsanforderungen sich steigern und die eigene Kraft zur Bewältigung nicht mehr auszureichen scheint
    • Wenn Teambildung und Teamentwicklung bedeutsam sind
    • Wenn schwierige Fallgeschichten reflektiert werden wollen
    • Wenn ein neuer Umgang mit Kolleg/innen ansteht
    • Wenn persönlich/private Umbrüche die Berufsausübung mit strapazieren
    • Wenn betriebliche Rahmenbedingungen das persönliche Leben strapazieren

    Beides sind Beratungsformate, die Einzeln, in Teams oder Gruppen angefragt werden können.
    Dazu gehört Leitungscoaching, Weiterbildung, Projektentwicklung und Projektbegleitung.

    EXTRAS


    Marte Meo© Entwicklungsförderung mit Videounterstützung

    Die Marte Meo Methode ist eine zeitlich begrenzte, intensive Form ursprünglich aufsuchender Familienarbeit. Methodisch kann sie sowohl eigenständig als auch begleitend in der systemischen Familienberatung/Therapie zum Einsatz kommen. Ihr liegt ein Ressourcen-, Lösungs- und Lebensweltorientierter Ansatz zu Grunde.

    Hauptziel ist es, Sie als Eltern bzw. Elternteil in ihrer Elternrolle und in ihren Erziehungs- und Handlungskompetenzen und damit des Selbstwertgefühles zu stärken. Marte Meo arbeitet mit dem Medium Bild.

    Ausgehend von alltäglichen Situationen lernen Sie anhand von eigenen Videoaufnahmen die Gesetzmäßigkeiten wirksamen Erziehungsverhalten kennen und bewusst anwenden.

    Die Videobilder sind ein hilfreiches Instrument, um Ihnen Entwicklungsinitiativen und somit Entwicklungsmöglichkeiten nachhaltig sichtbar und sogar komplexe und schwierige Erziehungssituationen zu veranschaulichen und verstehbar zu machen. Zudem hilft die emotionale Distanz beim Betrachten der Bilder sehr beim Analysieren von gelungenen Interaktionen und ihren Auswirkungen.

    Ziele:

    • Erkennen der Selbstwirksamkeit, aktiv werden im Sinne der Nutzung der vorhandenen Ressourcen,
    • Vermeiden von Negativspiralen und Teufelskreisen durch Wiederherstellung von guter Basiskommunikation und gelungenen Beziehungsmustern,
    • Erweiterung der Erziehungskompetenz und sozialen Kompetenzen von Eltern und Kindern,
    • Entlastung des „kindlichen Symptomträgers“ und dadurch neue Entwicklungsmöglichkeiten,
    • Mehr Lebensqualität und Zufriedenheit innerhalb des Familiensystems durch bessere Alltagsbewältigung.

    Zielgruppen:

    • Familien mit allgemeinen und entwicklungsbezogenen Erziehungsschwierigkeiten und/oder Kontaktproblemen zwischen Eltern und Kindern,
    • Familien mit besonderen Entwicklungsbedarf,
    • Marte Meo kann eingesetzt werden:
      – zur Prävention bei „jungen“ Familien mit Säuglingen und Kleinkindern,
      – zur Integration von Kindern und Jugendlichen bei Pflege- und Adoptivfamilien,
      – bei Rückführungen in die Herkunftsfamilie,
      – zu Zwecken der Diagnostik und des Clearings.

    Dauer des Marte Meo Einsatzes:

    Eine Einheit Marte Meo umfasst ca. 3-4 Zeitstunden und besteht aus:

    • der Videoaufnahme in der Familie,
    • der Auswertung des Videobandes durch die Marte Meo Therapeutin
    • der Rückschau mit den Eltern/ der Familie.

    Die durchschnittliche Dauer einer erfolgreichen Marte Meo Beratung beträgt 6-10 Einheiten, dies entspricht einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten.

    Die Videobilder sind selbstverständlich Eigentum der Familie und unterliegen der Schweigepflicht. Das Band mit allen Aufnahmen wird der Familie am Ende der Marte Meo Beratung übergeben.

    Inklusion und Vielfalt mit systemischen Blick auf Kinder, Familien und Kitapersonal:

    Inklusion und Vielfalt sind Themen, die uns im Laufe der letzten Jahrzehnte zunehmend beschäftigen. Es gibt Regenbogenfamilien, Familien mit Transgender-Kindern, Kindern mit herausforderndem Verhalten oder Einschränkungen. Ein Leben in Vielfalt bedeutet sowohl für Familien als auch für die pädagogische Arbeit mit Kindern und ihren Familien Entwicklungschancen sowie Entwicklungsaufgaben.

    Inklusion in Kitas bedeutet, jedem Kind nach seinen individuellen Bedürfnissen, Teilhabe und Bildung zu ermöglichen, und die Arbeit mit verschiedensten Familien fachlich zu meistern. Fachkräftemangel und sich verändernde Strukturen, herausfordernde Verhaltensweisen von Kindern und emotionale Belastungen der Familien können dabei – auch in Verbindung mit persönlichen Themen – vom Kita-Personal als belastend empfunden werden.

    Systemische Beratung für Kita-Personal kann u.a. helfen

    • erausforderndes Verhalten und seine Bedeutung zu verstehen
    • ein betroffenes Kind nicht mehr länger „Außenseiter“ oder gar auffällig sein zu lassen
    • eigene persönliche Themen in dem Zusammenhang zu bearbeiten
    • die eigenen Ressourcen, die der Gruppe, der Kolleg*innen, von Netzwerken zu nutzen
    • das Wohlbefinden aller Beteiligten zu steigern und die Qualität der Arbeit zu verbessern

    Zielgruppe:
    Kita-Mitarbeitende im Jobkontext (Coaching, Fallberatung) oder mit Bezug zu persönlichen Themen

     

    Für eine Familie mit einem besonderen Kind
    oder gar einem „Sorgenkind“ entstehen wiederum andere Entwicklungsaufgaben: Rückt ein Kind mit besonderem erzieherischem Bedarf in den Fokus der Familie, so kann sich dies auf die Eltern in ihrer Paarbeziehung, auf weitere Geschwister und das ganze Familiensystem auswirken. Wenn ein Ungleichgewicht entstanden ist, welches von den verschiedenen Familienmitgliedern als belastend oder unangenehm empfunden wird, kann systemische Beratung unterstützen.

    • beim (Wieder) -entdecken von Ressourcen im eigenen System, als Paar und auf ganz persönlicher Ebene
    • beim Verstehen von herausforderndem Verhalten mit dem Blick auf dessen Funktion und den dahinterliegenden Bedürfnissen
    • beim Blick auf die Struktur der gesamten Familie mit ihren Veränderungswünschen

    Ziel ist eine höhere Zufriedenheit und Leichtigkeit insgesamt der verschiedenen Familienmitglieder durch gelingendere Kommunikation, Abbau von „Sündenbockempfinden“ und Konfliktschleifen, höheres Verständnis füreinander und das Ausleben von Bedürfnissen u.a.

     Zielgruppe:
    Eltern als Paar, jedes einzelne Familienmitglied oder das gesamte Familiensystem

     

     

    HONORAR

    Unsere Angebote richten sich an selbstzahlende Klienten.

    Für unsere Leistungen berechnen wir ein Honorar in Höhe von 80  – 100 € für Einzelgespräche, für Familien- und Paargespräche 100  –  120 € pro Zeitstunde.

    Bei größeren Systemen und/oder komplexen Fragestellungen ist es häufig sinnvoll, mit 2 Therapeutinnen zu arbeiten (Co-Therapie). In diesen Fällen fallen 140 – 160 € an. Diese Preise beziehen sich auf eine Zeitstunde. Preise für Business Coaching und Supervision  auf Anfrage.

    Bei besonderen Leistungen, die aufsuchend stattfinden, wie z.B. bei der Marte Meo Entwicklungsberatung, ergeben sich weitere Kosten.

    Das Honorar wird privat entrichtet. In Ausnahmefällen erstatten manche privaten Krankenversicherungen und Heilpraktiker-Zusatzversicherungen anteilmäßig Psychotherapie-Leistungen (im Sinne der Überbrückungsleistung bis zur Psychotherapie als Kassenleistung). Sprechen Sie hierzu bitte im Vorfeld mit Ihrer Kasse.Leider ist Paartherapie grundsätzlich von einer Kostenerstattung ausgeschlossen.

    Für Menschen mit geringem Einkommen stellen wir Sonderkonditionen zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns an.

    Das Honorar wird nach jeder Sitzung bar bezahlt oder in Absprache nach Rechnungserstellung.

    Vereinbarte Termine können bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden, ohne dass ein Honorar fällig wird. Wird ein Termin ohne vorherige Absage nicht wahrgenommen, so stellen wir die Kosten in vollem Umfang in Rechnung.

    DER SYSTEMISCHE ANSATZ, ARBEITSWEISEN UND METHODEN

    Beim systemischen Ansatz wird der Mensch, das Paar, die Familie, das Team als System, eingebunden in Beziehung, gesehen. Keiner von uns lebt im luftleeren Raum. In dem System, in dem wir unterwegs sind, beeinflusst jeder mit Aktionen und Reaktionen. Stellen Sie sich ein Mobile vor: Ein Teil des Mobiles beginnt zu schwingen und der Rest reagiert, gerät in Bewegung und bewegt ebenso erneut andere Teile.

    Da wir andere Menschen nicht ändern können, müssen wir uns selbst verändern und bewegen, um neuen Schwung in unserem Umfeld zu erzeugen.Verhaltens- und Handlungsmuster haben wir in einem sehr konkreten Umfeld erworben. Das erworbene Verhalten machte dort in diesem Kontext Sinn, es war vielfältig stützend, kann aber in anderen Kontexten und zu anderen Zeiten hinderlich werden. Das Leben bringt täglich Veränderungen mit sich, Kontexte u. a. Umweltbedingungen verändern sich. Häufig übernehmen wir im Alltag unreflektiert Glaubenssätze und alte Lösungsstrategien, und übertragen sie auf neue Situationen. Hier kann es zu einem Bruch kommen, denn im neuen Kontext helfen sie uns nicht immer ausreichend, ja sie können sogar hinderlich für die persönliche Entwicklung werden.

    Krisen und Probleme treten oft im Übergang zu neuen Lebensphasen auf; neue Haltungen werden notwendig. Wir wissen, was wir erreichen, wenn wir auf Altbewährtes zurückgreifen. Neues erreichen wir, wenn wir uns auf neue Wege begeben.

    Der Mensch, das Paar oder die Familie, die zur Beratung kommen, erlangen durch Gespräche und eine Vielzahl kreativer Methoden (wie beispielsweise Skulpturarbeit, das Stellen von Lebenssituationen und Familienkonstellationen) allmählich einen Blick auf die inneren Prozesse seines/ihres Systems. Verborgene Strukturen und Bindungen werden erfahrbar. Das Geflecht der Beziehungen wird entwirrt, Verstrickungen können gelöst werden und neuen Herausforderungen kann anders begegnet werden.

    Systemische Beratung-Therapie –Supervision betrachtet das Anliegen der Klienten, der SupervisandInnen aus verschiedenen Sichtweisen, sodass der Zugang zu den eigenen Ressourcen für die Zielerreichung gefunden werden kann.

    Systemische Beratung-Therapie- Supervision  ist:

    • Lösungsorientiert
    • Ressourcenorientiert
    • Perspektivwechselnd
    • Respektvoll
    • Allparteilich
    • Wertschätzend
    • eine Begegnung und Kooperation auf Augen- und Herzhöhe
    • orientiert sich am ExpertInnentum der Klienten, die als eigene Entwickler neuer Möglichkeiten verstanden werden

    Die Wirksamkeit der Systemischen Therapie ist wissenschaftlich anerkannt und effektiv.

    In komplexen Systemen hat sich unsere Arbeit in Co-Therapie bzw. Co-Beratung bewährt. Hierbei nehmen zwei Therapeutinnen die verschiedenen teils sich ergänzenden und teils gegensätzlichen Standpunkte ein. Die oft vielschichtigen Dynamiken können so besser wahrgenommen und genutzt werden.

    www.dgsf.org
    www.systemische-gesellschaft.de

    Kontaktieren Sie uns.

    Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, werden ausschließlich für interne Auswertungen genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Mit Übersendung Ihrer Daten stimmen Sie auch einer telefonischen Kontaktaufnahme zu. Dieser Einwilligung können sie jederzeit schriftlich durch eine Nachricht an uns widersprechen.

    6 + 13 =

    Hier finden Sie uns.


    Max-Planck-Str. 2
    50374 Erftstadt

    info@veraenderungs-raum.de
    0176 – 205 118 65